Wir gestalten, Sie gewinnen: Raus aus der Verlustzone durch „Interne Optimierung“ im Logistikkonzern

Branche: Logistik

Unternehmen: Gruppe

Umsatz: ca. 1.000 Mio. EUR p.a.

Mitarbeiter: ca. 10.000

Standorte: 45

Ausgangslage:

Durch stark steigenden Wettbewerb und den damit einhergehenden Margendruck geriet der Konzern in die Verlustzone. Neben weiteren Maßnahmen wurde eine Analyse der betrieblichen Prozesse im deutschen Niederlassungsnetz vor Ort im Hinblick auf vorhandene interne Optimierungsmöglichkeiten durchgeführt. Dabei wurden Verbesserungsmaßnahmen entwickelt und das Management vor Ort bei deren Umsetzung unterstützt. Punktuell wurde die Organisation durch den Zukauf von kleineren Beteiligungen gestärkt.

Unser Beitrag:

Unsere Aufgabe war die Überleitung der identifizierten Potenziale in die bestehenden Konzernsteuerungsverfahren und Berichtswesen. Dazu brachten wir unsere Controlling-Kompetenz in die Expertenteams für logistische Prozesse ein. Wesentliche Handlungsfelder waren:

  • Ist-Erhebung laufender logistischer Prozesse in einem interdisziplinären Team mit Spezialisten für den Logistiksektor
  • Identifizieren von Optimierungspotenzialen
  • Umsetzungsunterstützung
  • Nachhalten der Resultate im Management Reporting
  • Erstellen von Integrations- und Synergieberechnungen im Rahmen von Akquisitionsvorhaben
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Investitionsvorhaben

Vorgehensweise:

Basierend auf einer finanzwirtschaftlichen Analyse der Werthebel erfolgte eine maßnahmenorientierte Prozess- und Wertanalyse. Als Ergebnis wurde eine Liste von Aktivitäten entwickelt, mit deren Umsetzung ein definiertes Ergebnispotenzial verbunden war. Die Umsetzung der Aktivitätenliste erfolgte unter dem Dach eines Projektmanagements. Zur Steuerung des Umsetzungsprojekts wurden der Umsetzungsgrad und der Realisierungserfolg der einzelnen Maßnahmen in einem Berichtswesen für den Vorstand der Gesellschaft aufbereitet.

Wesentliche Herausforderungen:

  • Kulturunterschiede zwischen Konzernzentrale und Niederlassungsleitungen vor Ort
  • Während der Analyse und der Umsetzung galt es, die laufenden logistischen Prozesse in allerhöchster Qualität fortzuführen
  • Unruhe in der Belegschaft durch die bloße Kenntnis der Existenz des Optimierungsprojekts
  • Verlust von Schlüsselmitarbeitern an Wettbewerber

Ergebnisse:

Für unseren Kunden konnten wir die folgenden Vorteile erreichen:

  • Erarbeitung eines Portfolios an Einzelmaßnahmen zur Performance Optimierung
  • Deutliche Ergebnisverbesserung durch die Umsetzung der Maßnahmen
  • Erkennen von Handlungsfeldern und Schwachstellen in der Organisation durch die Schaffung von Zahlen-Transparenz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok